Rostock Business

Startseite / 

Datenschutz

Datenschutzerklärung

1. Allgemeines / verantwortliche Stelle

Ihre personenbezogenen Daten (z.B. Anrede, Name, Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Bankverbindung, Kreditkartennummer) werden von uns nur gemäß den Bestimmungen der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und des aktuellen deutschen Datenschutzrechts verarbeitet.

Wir sind als Betreiberin diese Webseite für die Datenschutzeinhaltung verantwortlich:

Gesellschaft für Wirtschafts- und Technologieförderung Rostock mbH
Rostock Business and Technology Development GmbH
Schweriner Straße 10/11
18069 Rostock

Die nachfolgenden Vorschriften informieren Sie über Art, Umfang und Zweck der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten. Diese Datenschutzerklärung bezieht sich nur auf unsere Webseiten. Falls Sie über Links auf unseren Seiten auf andere Seiten weitergeleitet werden, informieren Sie sich bitte dort über den jeweiligen Umgang mit Ihren Daten.

2. Auskunft

Bei Fragen erreichen Sie uns über die im Impressum genannten Kanäle.

Nach der DSGVO  haben Sie ein Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten Daten.. Fragen können Sie z.B. über die folgende E-Mail-Adresse stellen:  datenschutz@rostock-business.de.

3. Hosting und Serverlogfiles

Mit dem Hosting unserer Webseite ist das Unternehmen domainfactory GmbH. Anschrift: Oskar-Messter-Str. 33, 85737 Ismaning, Deutschland, beauftragt.

Die von uns in Anspruch genommenen Hosting-Leistungen werden durch unseren vertragsgebundenen Dienstleister gemäß Art. 28 DSGVO abgewickelt. Hierbei werden durch unseren Dienstleister Bestandsdaten, Kontaktdaten, Kommunikationsdaten unserer Kunden und Besuchern verarbeitet. Darüber hinaus werden Daten über jeden Zugriff auf den Server, an dem sich dieser Dienst befindet (sogenannte Serverlogfiles). Zu diesen Daten gehören Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragenen Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp sowie Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider. Diese Zugriffsdaten werden aus Sicherheitsgründen für maximal 7 Tage gespeichert und danach gelöscht.

Die Leistungen des Hostinganbieters werden auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einem optimierten, effizienten und sicheren Onlineangebot gemäß Art. 6 Abs. 1 (f) in Anspruch genommen.

4. Welche Daten verarbeiten wir

(1) Die Daten, die wir von Ihnen erhalten, benutzen wir für eigene Zwecke um Ihnen unsere Leistungen vorzustellen, zum Zweck der Vertragsabwicklung gemäß Art. 6 Abs. 1 (b) DSGVO und zur Wahrung berechtigter Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 (f) DSGVO im Hinblick auf unsere Geschäftstätigkeit insbesondere in Gestalt von Vortragsveranstaltungen, Seminaren, Workshops und Veranstaltungen zum Zwecke des Erfahrungsaustauschs oder der Vernetzung.

(2) Gegen die Datenverarbeitung bzw. die Einwilligung in die Datenverarbeitung kann jederzeit ohne Angabe von Gründen durch Erklärung gegenüber der Rostock Business in Textform (z. B. Brief, Telefax, E-Mail) widerrufen werden. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

(3) Ihre personenbezogenen Daten, soweit diese für die Begründung, inhaltliche Ausgestaltung oder Änderung des Vertragsverhältnisses erforderlich sind (Bestandsdaten), werden ausschließlich zur Vertragsabwicklung verwendet. So muss z.B. zur Zustellung der Waren Ihr Name und Ihre Anschrift an den Warenlieferanten weitergegeben werden.

(4) Ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung oder ohne gesetzliche Grundlage werden Ihre personenbezogenen Daten nicht an außerhalb der Vertragsabwicklung stehende Dritte weitergegeben.

5. Dauer der Speicherung / Löschung

Nach vollständiger Vertragsabwicklung werden Ihre Daten für die weitere Verwendung gesperrt. Nach Ablauf der steuer- und handelsrechtlichen Vorschriften werden diese Daten gelöscht, sofern Sie nicht ausdrücklich in die weitere Nutzung eingewilligt haben.

Ihre Kundendaten werden nur in dem zur Aufgabenerfüllung unbedingt erforderlichen Umfang zweckgebunden gespeichert. Sobald die Zweckerfüllung erkennbar ist, werden die Daten im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten zur Löschung freigegeben und in regelmäßigen Abständen gelöscht oder gesperrt.

6. Webanalyse mit Google Analytics

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. ("Google"). Google Analytics verwendet sog."Cookies", Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt.

Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: tools.google.com/dlpage/gaoptout


Diese Webseite benutzt Google Analytics mit der Erweiterung "anonymizeIP()", damit die IP-Adressen nur gekürzt weiterverarbeitet werden, um eine direkte Personenbeziehbarkeit auszuschließen.

7. Informationen über Cookies

Zur Optimierung unseres Internetauftritts setzen wir gemäß Art. 6 Abs. 1 (f) DSGVO Cookies ein. Es handelt sich dabei um kleine Textdateien, die vorübergehend im Arbeitsspeicher Ihres Computers gespeichert werden. Diese Cookies werden nach dem Schließen des Browsers wieder gelöscht. Das Speichern von Cookies können Sie verhindern, indem Sie in Ihren Browser-Einstellungen "Cookies blockieren" wählen. Dies kann aber eine Funktionseinschränkung unserer Angebote zur Folge haben.

8. Newsletter

Bei Anmeldung zum Newsletter wird Ihre E-Mail-Adresse für eigene Werbezwecke genutzt, bis Sie sich vom Newsletter abmelden. Die Abmeldung ist jederzeit möglich. Die nachstehende Einwilligung haben Sie gesondert ausdrücklich erteilt.

Die Protokollierung des Anmeldeverfahrens erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 (f) DSGVO. Unser Interesse richtet sich auf den Einsatz eines nutzerfreundlichen sowie sicheren Newslettersystems, das sowohl unseren geschäftlichen Interessen dient, als auch den Erwartungen der Nutzer entspricht und uns ferner den Nachweis von Einwilligungen erlaubt.

Der Newsletter ist kostenlos, für eine Anmeldung benötigen wir nur Ihre E-Mail Adresse. Um unseren Newsletter noch besser auf Ihre Bedürfnisse ausrichten zu können, haben Sie die Möglichkeit, uns noch zusätzlich Angaben zu übermitteln. Wenn Sie sich für unseren Newsletter durch Angabe der E-Mail Adresse eingetragen haben, erhalten Sie von uns eine kurze Bestätigungsmail. Durch Aufruf des enthaltenen Links wird Ihre Anmeldung wirksam. So kann eine missbräuchliche Verwendung Ihrer E-Mail Adresse und eine Belästigung durch unerwünschte E-Mails vermieden werden. Hinsichtlich der von Ihnen in unserem Anmeldeformular eingetragenen Daten möchten wir Sie entsprechend den Bestimmungen des Teledienstdatenschutzgesetzes (TDDSG) wie folgt informieren: Sie können unseren Newsletter ohne Offenlegung Ihrer Identität nutzen. Wir benötigen hierfür lediglich die Angabe Ihrer E-Mail Adresse. Alle Daten, die Sie uns im Anmeldeformular übermitteln, werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Die Daten werden bei uns elektronisch gespeichert und dienen lediglich dazu, das Newsletter noch besser auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen und, falls Sie dies ausdrücklich wünschen, zu Ihnen Kontakt aufzunehmen.

Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Wenn Sie den Newsletter nicht weiter beziehen wollen, dann können Sie sich folgendermaßen abmelden: Sie können sich jederzeit über einen Link im Newsletter abmelden.

9. Kontaktformular

Der sonstige Informationsaustausch (Formular Kontakt) erfolgt über eine gesicherte Verbindung (https).

Ihre Kontaktdaten und Angaben, die Sie uns zur Verfügung stellen, speichern wir grundsätzlich bis zur Erfüllung Ihrer Anfrage und darüber hinaussolange Sie es wünschen zur Wahrung unserer berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 (f) DSGVO im Hinblick auf unsere Geschäftstätigkeit. Wir löschen Ihre Angaben umgehend aufgrund Ihres Widerrufs.

10. Ihre Rechte

Ihnen stehen bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen folgende Rechte nach Art. 15 bis 22 DSGVO zu: Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, auf Datenübertragbarkeit. Außerdem steht dem Betroffenen nach Art. 14 Abs. 2 Buchstabe c in Verbindung mit Art. 21 DSGVO ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung zu, die auf Art. 6 Abs. 1 (f) DSGVO beruht.

11. Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde

Sie haben gemäß Art. 77 DSGVO das Recht, sich bei der Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn er der Ansicht ist, dass die Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt.

 

 

Erhebung und Verarbeitung von Daten

Informationen zur Erhebung und Verarbeitung von Daten gemäß Artikel 13 DS-GVO:
Seit dem 25. Mai 2018 finden die EU Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und das neue Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) Anwendung.

Im Zuge dessen sind wir angehalten Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bei der Gesellschaft für Wirtschafts- und Technologieförderung Rostock mbH sowie Ihre erweiterten Datenschutzrechte zu informieren. Welche Daten im Einzelnen verarbeitet und wie diese genutzt werden, richtet sich maßgeblich nach den konkret mit uns vereinbarten Leistungen.

1. Verantwortlicher und Datenschutzbeauftragter

Verantwortlicher für die Datenerhebung und Datenverarbeitung ist die
Gesellschaft für Wirtschafts- und Technologieförderung Rostock mbH
Rostock Business and Technology Development GmbH
Schweriner Straße 10/11
18069 Rostock
Vertretung durch den Geschäftsführer Herr Christian Weiß

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten:
Ivana Klenz
Anschrift: Hamburger Str. 115, 18069 Rostock
E-Mail: Datenschutz@rsag-online.de

2. Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck und deren Verwendung

Wir erheben anlassbezogen folgende Daten:

  • Anrede, Vorname, Nachname der Ansprechpartner, Funktion
  • Firma
  • E-Mail-Adresse,
  • Firmenanschrift,
  • Telefonnummer (Festnetz und/oder Mobilfunk),
  • Bankverbindung
  • Vertragsstammdaten
  • Vereinbarte Aktivitäten

Wir erheben Ihre Daten zum Zweck:

  • der Durchführung des Vertragsverhältnisses bzw. der Erfüllung unserer vertraglichen und vorvertraglichen Pflichten
  • gesetzliche und behördliche Anforderungen
  • allgemeine Korrespondenz
  • interne Verwaltung und Statistik
  • Veranstaltungs- / Messemanagement

Die Datenerhebung und Datenverarbeitung ist für die Durchführung des Vertrags und unserer vorvertraglichen Pflichten und zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen sowie für die Wahrnehmung unserer Aufgabe aus dem Geschäftsbesorgungsvertrag mit der Hansestadt Rostock, die im öffentlichem Interesse liegt erforderlich und beruht auf Artikel 6 Abs. 1 lit. b) und e) DS-GVO. Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten Ihre Einwilligung eingeholt haben, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a) DS-GVO als Rechtsgrundlage.

3. Weitergabe von Daten an Dritte

Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt. Soweit dies nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DS-GVO für die Abwicklung des Vertragsverhältnisses mit Ihnen erforderlich ist, werden Ihre personenbezogenen Daten an Dritte weitergegeben. Empfänger der Daten sind (1) Auftragnehmer des Verantwortlichen, die mit der Abwicklung des Vertragsverhältnisses betraut wurden, (2) öffentliche Stellen, die Daten aufgrund gesetzlicher Vorschriften erhalten (z.B. Sozialversicherungsträger, Finanzbehörden), (3) öffentliche Stellen (wie z.B. Hanse- und Universitätsstadt Rostock, Staatskanzlei Mecklenburg-Vorpommern), an die im Rahmen Veranstaltungs- und Messemanagement bei besonderen Veranstaltungen Teilnehmerlisten weitergeleitet werden, (4) interne Stellen, die an der Ausführung der jeweiligen Geschäftsprozesse beteiligt sind (insbes. Buchhaltung, Bankinstitute / Zahlungsdienstleister, Rechnungswesen) soweit es die gesetzlichen Bestimmungen fordern bzw. zulassen.

4. Routinemäßige Löschung und Sperrung personenbezogener Daten

Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist oder sofern dies durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einen anderen Gesetzgeber in Gesetzen oder Vorschriften, welchen der für die Verarbeitung Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde.

Entfällt der Speicherungszweck oder läuft eine vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einem anderen zuständigen Gesetzgeber vorgeschriebene Speicherfrist ab, werden die personenbezogenen Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.

5. Rechte der betroffenen Personen

Sie haben das Recht:

gemäß Art. 7 Abs. 3 DS-GVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen;

gemäß Art. 15 DS-GVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;

gemäß Art. 16 DS-GVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;

gemäß Art. 17 DS-GVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;

gemäß Art. 18 DS-GVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;

gemäß Art. 20 DS-GVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen und

gemäß Art. 77 DS-GVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Firmensitzes wenden.

6. Widerspruchs- und Widerrufsrecht, Löschungs- und Berichtigungsbegehren

Sie haben jederzeit die Möglichkeit, Ihre Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen und Ihre personenbezogenen Daten löschen bzw. abändern zu lassen. Sind die Daten zur Erfüllung des Vertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, ist eine vorzeitige Löschung der Daten nur möglich, soweit nicht vertragliche oder gesetzliche Verpflichtungen einer Löschung entgegenstehen.

Auskunfts-, Berichtigungs- und Löschungsbegehren sowie der Widerruf bzw. der Widerspruch bezüglich der weitergehenden Nutzung der Daten eventuell an uns erteilter Einwilligungen können formlos entweder postalisch, per E-Mail oder per Telefax gegenüber der Gesellschaft für Wirtschafts- und Technologieförderung Rostock mbH erklärt werden.

 

Teilnahme an Veranstaltungen von Rostock Business

1. Geltung

1.1 Diese Veranstaltungs- und Teilnahmebedingungen gelten für alle Veranstaltungen der Gesellschaft für Wirtschafts- und Technologieförderung Rostock mbH (Veranstalter), insbesondere in Gestalt von Vortragsveranstaltungen, Seminaren, Workshops und Veranstaltungen zum Zwecke des Erfahrungsaustauschs oder der Vernetzung.

1.2 Allgemeine Geschäftsbedingungen der Anmeldenden oder der Teilnehmer finden keine Anwendung.

2. Anmeldung

2.1 Die Anmeldung zu Veranstaltungen erfolgt auf dem dafür vorgesehenen Weg, z. B. über ein vom Veranstalter bereit gestelltes Online-Formular oder per E-Mail. Die Darstellung der Veranstaltung auf Internetseiten des Veranstalters oder in textlichen Informationsmaterialien, gleichviel ob gedruckt oder elektronisch, stellt kein rechtlich verbindliches Angebot dar. Die Zahl der Teilnehmer ist begrenzt. Anmeldungen werden grundsätzlich in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.

2.2 Anmeldenden, die für eine Teilnahme an der Veranstaltung berücksichtigt werden können, lässt der Veranstalter eine Zusage für die Teilnahme an der Veranstaltung zukommen in Gestalt einer Anmeldebestätigung. Die Bestätigung des Eingangs einer Anmeldung beinhaltet keine Zusage für die Teilnahme an der Veranstaltung. Können Anmeldungen vom Veranstalter nicht berücksichtigt werden, wird dies den betreffenden Anmeldenden mitgeteilt.

3. Zahlung

3.1 Soweit die Veranstaltung entgeltlich ist, wird die Zahlung des Teilnahmebeitrags mit Zugang der Anmeldebestätigung fällig. Sofern in der Anmeldebestätigung eine Zahlungsfrist angegeben wird, ist die Zahlung innerhalb der angegebenen Frist vorbehaltlos und vollständig zu leisten.

3.2 Bei unvollständiger oder nicht zeitgerechter Zahlung oder der Zahlung unter Vorbehalt (z. B. bzgl. der Zusage von Fördermitteln oder Zuschüssen) kann der Veranstalter Anmeldende von der Teilnahme an der Veranstaltung ausschließen.

4. Stornierung durch Anmeldende / Ersatzteilnehmer

4.1 Anmeldende haben die Möglichkeit, die Anmeldung nach folgenden Maßgaben zu stornieren (Absage):
Erfolgt die Absage der Teilnahme an der Veranstaltung, sofern diese entgeltlich ist, durch schriftliche Erklärung gegenüber dem Veranstalter bis sieben Tage vor dem Veranstaltungstag, entfällt die Verpflichtung zur Entrichtung des Teilnahmebeitrags und Anmeldende erhalten gegebenenfalls geleistete Teilnahmebeiträge zurückerstattet. Maßgeblich für die Rechtzeitigkeit der Erklärung ist der Zugang der Absage beim Veranstalter.

Bei einer Absage der Teilnahme an der Veranstaltung, sofern diese entgeltlich ist, später als sieben Tage vor dem Veranstaltungstag bleibt die Verpflichtung zur Zahlung des Teilnahmebeitrags bestehen, eine Erstattung erfolgt nicht. Eine Erstattung oder Ermäßigung des Teilnahmebetrags erfolgt auch dann nicht, wenn die Veranstaltung insgesamt nicht besucht wird oder Teile davon nicht besucht werden.

Das Recht zur Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt.

4.2 Anmeldende sind, sofern im Anmeldemanagement die Möglichkeit dazu eingeräumt wird, zur Benennung von Ersatzteilnehmern berechtigt. Bei Vorliegen wichtiger Gründe in der jeweiligen Person der Ersatzteilnehmer bleibt es dem Veranstalter vorbehalten, Ersatzteilnehmern die Teilnahme an der Veranstaltung zu versagen.

5. Besondere Umstände, Programmänderungen & Wechsel der Referenten

5.1 Aufgrund kurzfristig auftretender Anlässe (z. B. unvorhersehbare Nichtverfügbarkeit von Veranstaltungsräumen bzw. Veranstaltungsbereichen, Krankheit der Referenten oder Unfall) können Programmänderungen sowie die Auswechslung von Referenten erforderlich sein. Der Veranstalter ist zur Vornahme solcher Änderungen bei Wahrung des Gesamtformats der Veranstaltung berechtigt und besorgt in Ansehung des Veranstaltungsthemas bei der Auswahl von Ersatzreferenten die Gleichwertigkeit im Vergleich zu den ursprünglich vorgesehenen Referenten.

5.2 Sofern aufgrund besonderer Umstände – z. B. aufgrund eines besonders sicherheitsrelevanten Veranstaltungsorts oder besonderer Gäste – erweiterte Zugangsbeschränkungen oder Sicherheitsvorkehrungen notwendig sind, übernimmt der Veranstalter keine Gewähr dafür, dass Anmeldende oder benannte Ersatzpersonen (vgl. 4.2) den Anforderungen gerecht werden.

6. Absage von Veranstaltungen durch den Veranstalter

6.1 Der Veranstalter behält sich vor, Veranstaltungen aus wichtigen Gründen abzusagen, beispielsweise bei Nichterreichen der für eine kostendeckende Durchführung der Veranstaltung notwendigen Teilnehmerzahl, wegen kurzfristiger Nichtverfügbarkeit von Referenten und gescheiterter Bemühungen um die Beschaffung von Ersatzreferenten oder aufgrund höherer Gewalt.

6.2 Der Veranstalter wird alle Anmeldenden, die eine Anmeldebestätigung erhalten haben, über die Absage informieren.

6.3 Im Falle einer Absage der Veranstaltung gemäß Nummer 6.1 werden gegebenenfalls, sofern es sich um eine entgeltliche Veranstaltung handelt, bereits gezahlte Teilnahmebeiträge in voller Höhe zurückerstattet. Darüber hinaus gehende Ansprüche der Anmeldenden sind ausgeschlossen, eine Haftung nach Nummer 10 bleibt unberührt.

7. Datenschutz

7.1 Personenbezogene Daten von Anmeldenden werden erfasst, gespeichert und verarbeitet zum Zwecke der Bearbeitung der Anmeldung, zur Durchführung der Veranstaltung und gegebenenfalls für nachträgliche Informationen zur Veranstaltung sowie für die Information zu künftigen ähnlichen Veranstaltungen.

7.2 Soweit das nach dem Format der Veranstaltung üblich ist (z. B. bei Workshops und Vortragsveranstaltungen) können Angaben zu Name, Vorname sowie gegebenenfalls akademischen Titeln, Beruf, Arbeitsstätte und Ort in Teilnehmerlisten erfasst werden, die in ausgedruckter Form allen teilnehmenden Personen bei der Veranstaltung zugänglich gemacht werden.

7.3 Die Einwilligung in die Datenverarbeitung kann jederzeit ohne Angabe von Gründen durch Erklärung gegenüber dem Veranstalter in Textform (z. B. Brief, Telefax, E-Mail) widerrufen werden. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

8. Foto- und Videoaufnahmen

8.1 Im Rahmen der Veranstaltungen können Bild- und Tonaufzeichnungen, z. B. in Gestalt von Fotos und Videoaufzeichnungen durch den Veranstalter oder von diesem beauftragte oder akkreditierte Dritte erstellt werden. Die Herstellung der Aufnahmen erfolgt zum Zwecke der Dokumentation für eigene Zwecke des Veranstalters, z. B. für Öffentlichkeitsarbeit, einschließlich der Verwendung in sozialen Medien, in der öffentlichen Berichterstattung (Presse, Rundfunk, Fernsehen) und zur Präsentation auf der eigenen Internetseite. Der Veranstalter geht davon aus, dass Teilnehmer durch ihr Verhalten, insbesondere dann, wenn sie bereitwillig in die Kamera schauen oder „posen“, in die Erstellung und die Veröffentlichung von Fotos und Videoaufnahmen zu den oben genannten Zwecken einwilligen.

8.2 Sofern Aufnahmen einzelne Teilnehmer in identifizierbarer Weise zum Gegenstand haben, haben die betroffenen Teilnehmer jederzeit das Recht, die Fotografen bzw. Filmer darauf hinzuweisen, dass sie die Anfertigung von Fotos oder Videos nicht wünschen. Sollte ein solcher Hinweis nicht möglich sein oder nicht beachtet werden, besorgt der Veranstalter nach einem entsprechenden Hinweis, dass eine Veröffentlichung der entsprechenden Fotos oder der entsprechenden Videosequenzen nicht erfolgt oder unverzüglich beendet wird.

9. Ausschließung von Anmeldenden / Teilnehmern

9.1 Der Veranstalter ist berechtigt, Anmeldende und Teilnehmer von der Teilnahme auszuschließen, wenn diese die Veranstaltung in einer Weise stören, dass die Durchführung der Veranstaltung, insbesondere unter Berücksichtigung der Belange der anderen Anmeldenden und Teilnehmer sowie des Veranstalters, beeinträchtigt wird oder beeinträchtigt zu werden droht. Eine Ausschließung nach Satz 1 setzt voraus, dass die Anmeldenden oder Teilnehmer zuvor auf die Störung oder drohende Störung vergeblich hingewiesen worden sind. Der Hinweis kann unterbleiben, wenn die Störung oder die zu befürchtende Störung besonders schwerwiegend ist oder der Hinweis von vornherein nicht Erfolg versprechend ist.

9.2 Für den Fall, dass Anmeldende oder Teilnehmer die Einwilligung in die Datenverarbeitung widerrufen (vgl. Nummer 7), ist der Veranstalter berechtigt, diese von der Teilnahme oder der weiteren Teilnahme an der Veranstaltung auszuschließen, sofern die Datenverarbeitung, auf die sich der Widerruf bezieht, für die Durchführung der Veranstaltung erforderlich ist. Erfolgt eine Ausschließung gemäß Satz 1 aufgrund eines Widerrufs der Einwilligung in die Datenverarbeitung gegenüber dem Veranstalter bis sieben Tage vor dem Veranstaltungstag, entfällt, sofern die Veranstaltung entgeltlich ist, die Verpflichtung zur Entrichtung des Teilnahmebeitrags und Anmeldende erhalten gegebenenfalls geleistete Teilnahmebeiträge zurückerstattet. Maßgeblich für die Rechtzeitigkeit der Erklärung ist der Zugang des Widerrufs beim Veranstalter. Im Falle einer Ausschließung nach Satz 1 aufgrund eines Widerrufs der Einwilligung in die Datenverarbeitung gegenüber dem Veranstalter später als sieben Tage vor dem Veranstaltungstag bleibt die Verpflichtung zur Zahlung des Teilnahmebeitrags bestehen, eine Erstattung erfolgt nicht.

10. Haftung

Der Veranstalter haftet nur für Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Veranstalters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Davon unberührt bleibt die Haftung für die Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, für die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten und aus dem Produkthaftungsgesetz. Wesentliche Vertragspflichten sind solche Pflichten, deren Erfüllung zur Erreichung des Vertragszwecks notwendig ist und auf deren Einhaltung der Vertragspartner vertraut und regelmäßig vertrauen darf. Bei der Verletzung von wesentlichen Vertragspflichten ist die Haftung auf den typischerweise vorhersehbaren Schaden begrenzt, sofern der Schaden nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurde oder es sich um Schadensersatzansprüche aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit handelt.

11. Gerichtsstand

Bei Streitigkeiten zwischen dem Veranstalter und Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichen Sondervermögen der wenn Anmeldende oder Teilnehmer keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland haben ist der Gerichtsstand Rostock.